Optimaler Graffitischutz mit der Opferschicht  

Auch bei der Graffitibehandlung ist das Vorbeugen besser als das Heilen!


 

Ein Graffitischutz ist die bessere Lösung als die nachträgliche, chemische oder mechanische Graffiti - Beseitigung!


 


 

Das Brandenburger Tor in Berlin: Seit über 20 Jahren mit Graffiti- und Schmutzschutz. Verschmutzungen und Graffiti werden nur mit heißem Wasser chemiefrei heruntergewaschen und anschließend mit Opferschicht neu aufgebracht. Dabei ist der Schutzfilm optisch nicht sichtbar und schützt das Brandenburger Tor nun schon seit 1991 mit großem Erfolg und ohne irgendwelche Beeinträchtigungen der Natursteinfassade des historischen Bauwerks - nachhaltig und umweltgerecht!

 


 


 


 

Der Graffitischutz besteht aus pflanzlichen Polysacchariden (Zellulose, Stärke) und Wasser für vertikale Flächen und bildet einen etwa 0,03 mm hauchdünnen Schutzfilm auf der Oberfläche.


 


 

Es ist ein sogenanntes Opferschichtsystem. 

Das heißt: Der Schutzfilm wird bei der Graffiti Entfernung samt Graffiti entfernt (geopfert) und anschließend auf den noch feuchten Untergrund erneut aufgebracht.

 

 

 

Die Vorteile liegen auf der Hand:

Der Schutzfilm ist vollständig wasserdiffusionsoffen, augenoptisch normalerweise nicht erkennbar und vollständig reversibel mittels heißem Wasser.

Der Schutzfilm ist absolut ungefährlich für Mensch, Tier und Umwelt, umfassend von renommierten Instituten getestet, eignet sich ganz besonders für Natursteine, Kunststeine, Beton und nicht saugende Untergründe und wird von der Denkmalpflege in vielen europäischen Ländern empfohlen und eingesetzt.